Paartherapie, wenn

- Trennung im Raum steht, die Sexualität brach liegt

- gemeinsame Gespräche keinen Platz mehr haben

- die Vorstellungen von Kindererziehung auseinander gehen

- man sich nur noch über den anderen ärgert

- Interessen und Gemeinsamkeiten auseinander driften

- Konflikte zu keiner Lösung kommen

- Unzufriedenheit immer stärker Raum gewinnt

- Finanzen ein regelmäßiges Streitthema sind

- Nähe zu den Eltern/Schwiegereltern schwierig ist.


Partnerschaft hat etwas Einzigartiges und Faszinierendes, manchmal kann sie auch zum Drama werden, wenn Schwierigkeiten die Beziehung belasten. Dabei ist es so, dass Partnerschaftsprobleme völlig normal sind und zu einer Beziehung dazu gehören.

Am Beginn einer Beziehung stehen die verbindenden Elemente im Vordergrund. Man schwebt auf Wolke sieben, fühlt sich geliebt und verstanden und hat das Gefühl, noch nie im Leben zu jemanden so gut gepasst zu haben. Im Laufe der Zeit treten oft die Unterschiede in den Vordergrund, wo man unterschiedlich fühlt, denkt und handelt. Es beginnt eine wichtige Phase einer Partnerschaft, Unterschiede zu benennen und den Anderen verstehen zu lernen und zu eigenen Bedürfnissen zu stehen ist dabei die Hauptaufgabe.

Im gemeinsamen Gespräch können Wege und Möglichkeiten gefunden werden, die unterschiedlichen Bedürfnisse in der Gestaltung der Paarbeziehung zu berücksichtigen. Falls Sie als Paar gerade in einer Sackgasse stecken und Ihre Lösungsversuche keine Veränderung gebracht haben, möchte ich Sie gern auf dem Weg der Veränderung unterstützen.